TraineeView mit Barbara & Sebastian

Im Rahmen der TraineeViews stellen wir alle ÖBB Trainees für Mobilität des Jahrgangs 2017/18 vor.

Dabei werden alle Trainees zu ihrem fachlichen Hintergrund, ihren Aufgabenbereichen im ÖBB Konzern und zu persönlichen Fragen Rede und Antwort stehen.

Barbara Lunzer

Welche Ausbildung hast du absolviert?

Ich habe das Studium Maschinenbau auf der TU Wien absolviert und habe davor die HTL „TGM“ (Technologisches Gewerbemuseum) mit der Fachrichtung Maschinenbau besucht.

In welchen Bereichen konntest du bisher Berufserfahrung sammeln?

Während des Studiums waren meine Nebenjobs recht vielfältig und erstreckten sich von Bürotätigkeiten, Mitarbeit bei einer Medizintechnikfirma bis hin zur Mitbetreuung einer Lehrveranstaltung an der TU Wien.

Welcher ist dein Traineepfad?

Maschinenbau

In welcher Abteilung absolvierst du deine derzeitige Traineestelle?

ÖBB-Technische Service-GmbH, Abteilung Systemtechnologie: Bereich LEAN Expert

Was sind deine Aufgaben bei deiner aktuellen Stelle?

Ich darf das Lean Team bei der Umsetzung des Projektes “nightjet“ unterstützen. Dieses hat das Ziel einer Senkung der Durchlaufzeit im Werk Simmering. Bei der TS (=Technisches Service) soll das Thema „5S“, ein Instrument, um Arbeitsplätze und ihr Umfeld ordentlicher, übersichtlicher und ergonomischer zu gestalten, implementiert werden. Dieses Vorhaben darf ich begleiten und unterstützen.

Welche Traineestelle wirst du / hast du besucht?

  • Rail Cargo Logistics GmbH: Business Unit Sales Mineral Oil, Agriculture, Chemicals and Environmental Service
  • ÖBB-Infrastruktur AG: Geschäftsbereich Strecken- & Anlagenentwicklung, Stab Life Cycle Management
  • ÖBB-Holding AG: Konzernstrategie und Unternehmensentwicklung, Open Innovation

Warum hast du dich für das Traineeprogramm bei der ÖBB beworben?

Ich sehe das Traineeprogramm als eine einzigartige Chance, in einem für mich interessanten Unternehmen verschiedene Bereiche ansehen zu dürfen. Somit kann man herausfinden, was einem mehr oder weniger liegt und wo man sich selbst weiterentwickeln möchte.

Wofür steht für dich der ÖBB-Konzern?

  • Vielfältigkeit: Es gibt fast keine Tätigkeit, die nicht im Berufsportfolio der ÖBB vertreten ist.
  • Chancen und Weiterentwicklung: Vieles in der ÖBB bewegt sich gerade und auch für junge BerufseinsteigerInnen gibt es unzählige Möglichkeiten, sich einzubringen.

Welche Aussage von dir ist richtig?

  • Ich bin um zwei Zentimeter größer als mein (schon erwachsener) Bruder.
  • Ich halte zwei Schlangen als Haustiere.
  • Ich war früher Judotrainerin.

Sebastian Schendera

Welche Ausbildung hast du absolviert?

Meinen Bachelor habe ich im Studiengang „Logistik und Mobilität“ und meinen Master im Studiengang „Logistik, Infrastruktur und Mobilität“ an der Technischen Universität Hamburg-Harburg abgelegt. Ein Auslandssemester habe ich im schwedischen Linköping im Studiengang „Industrial Engineering“ absolviert.

In welchen Bereichen konntest du bisher Berufserfahrung sammeln?

Während des Studiums musste ich zwei fachspezifische Praktika absolvieren. Des Weiteren habe ich als Werkstudent im Bereich Prozessingenieurswesen bei einem Logistikkonzern in Hamburg gearbeitet. Meine Masterarbeit habe ich bei der ÖBB-Infrastruktur AG geschrieben und konnte so weitere Erfahrung sammeln.

Welcher ist dein Traineepfad?

Logistik/Verkehrsplanung

In welcher Abteilung absolvierst du deine derzeitige Traineestelle?

ÖBB-Infrastruktur AG, Asset Management und Strategische Planung, Portfoliomanagement

Was sind deine Aufgaben bei deiner aktuellen Stelle?

Aktuell bearbeite ich drei Themengebiete. Das erste Themengebiet beschäftigt sich mit Park&Ride-Anlagen. Zunächst soll der derzeitige Stand der Anlagen erhoben und in einem weiteren Schritt mögliche Mobilitätstrends gesichtet werden, die sich auf Park&Ride-Anlagen auswirken könnten. Meine zweite Aufgabe ist eine Streckenanalyse. Hierbei wird ein Streckenabschnitt im Bahnnetz untersucht. Mein letzter Aufgabenbereich ist die Unterstützung im Tagesgeschäft. Hierunter fällt das Dokumentieren von Projekten, die Pflege der Projektdatenbank sowie die Vorbereitung von Meetings.

Welche Traineestelle wirst du / hast du besucht?

  • Rail Cargo Austria: Business Unit Wood/Paper/Building Materials/Consumer Goods – Pricing
  • ÖBB-Personenverkehr AG: Costumer Experience Nah-/Regionalverkehr
  • Rail Cargo Group: Unternehmensentwicklung

Warum hast du dich für das Traineeprogramm bei der ÖBB beworben?

Während meiner Zeit als Masterand habe ich den ÖBB Konzern bereits kennengelernt und merkte bereits zu diesem Zeitpunkt, dass die ÖBB ein vielschichtiger und interessanter Arbeitgeber sind. Um diese Vielschichtigkeit besser verstehen zu können und um möglichst viel vom Konzern sehen zu können, habe ich mich für das Traineeprogramm beworben.

Wofür steht für dich der ÖBB-Konzern?

Der ÖBB Konzern steht für mich für einen spannenden Arbeitgeber. Es besteht die Möglichkeit sich sowohl fachlich als auch persönlich weiterzuentwickeln.

Welche Aussage von dir ist richtig?

  • Obwohl ich aus dem hohen Norden komme, mag ich keinen Fisch.
  • Ich fahre regelmäßig mit dem Nightjet übers Wochenende nach Hamburg.
  • Ich hatte als Kind eine Lego-Eisenbahn und ein dazugehöriges Containerterminal.

… welche Lösungen zu Sebastian & Barbara richtig sind, steht im nächsten TraineeView.

Auflösung TraineeView mit Anna & Simon vom 5. Februar 2018:

Welche Aussage von dir ist richtig?

Anna: Antwort 1

Simon: Antwort 1

Kommentare